Dienstag, 23. Mai 2017

150 Jahre Bahnhof Leisnig am 27. Oktober 2017 - Eine Initiative der Eigentümerschaft International Burnout Fund / Erwin Feurer

27. Oktober 2017: 

Bahnhof Leisnig wird 150 Jahre alt.

Wir feiern 

150 Jahre Jubiläum

Gemeinschaftsprojekt verschiedener Interessengruppen

Bahnhof Leisnig, 21. Oktober 2016

Eine Initiative

Der Initiant

Erwin Feurer

Im Bahnhof 

D-04703 Leisnig

1. Vorgeschichte

Am 27. Oktober 1867 ist der Bahnhof Leisnig mit dem Streckenabschnitt Grimma - Leisnig der Borsdorf-Döbeln-Meissner Eisenbahn feierlich eröffnet worden. Für die Stadt Leisnig und Umgebung ist damit eine wirtschaftlich und sozial bedeutende neue Epoche eingeleitet worden.

Nachdem Erwin Feurer im Namen des International Burnout Fund und der Com Media Vision AG am 7. Dezember 2013 das völlig vernachlässigte Empfangsgebäude des Bahnhofs Leisnig gekauft hat, sind das Dach und der Balkonvorbau dicht gemacht und gesichert worden. Für die weitere Restauration und Nutzung konnte bis heute noch keine definitive trägerschaftliche Konstellation und Finanzierung erreicht werden.

Am 31. Mai 2016 kaufte Erwin Feurer anlässlich der Sächsischen Grundstücksauktionen die westlich gelegenen Kleingärten und Garagen (rund 5000 m2), um so die Entwicklung und Revitalisierung des Leisniger Bahnhofs voranzutreiben und zu stärken.

Diese Kleingärten präsentieren sich sehr schön und werden von verantwortungsbewussten naturverbundenen Menschen aus Leisnig und Umgebung betreut und gepflegt. Am westlichsten Ende befindet sich nun ein ebenfalls 150 Jahre altes Weichenwärterhäuschen in ruinösem, jedoch substanziell sehr erhaltenswertem Zustand. 

2. Grundidee

Aus Anlass des 150-Jahr-Jubiläums des Bahnhofs Leisnig soll nun dieses Weichenwärterhäuschen als Gemeinschaftsprojekt aller möglichen Interessengruppen von Leisnig und Umgebung mit Begleitung der Denkmalpflege fachgerecht restauriert werden.

Dieses überschaubare Restaurationsprojekt soll gleichsam die Initialzündung für die weitere Restauration und Nutzung des Leisniger Bahnhofs sein und am 27./28./29. Oktober 2017 gebührend unter Anteilnahme sämtlicher Teile der Leisniger Bevölkerung und Umgebung gefeiert werden.

3. Ansprechperson

Diese Idee/Initiative wird heute einmal zur Diskussion vorgelegt. An der Restauration des Weichenwärterhäuschens kann sich jedermann/frau beteiligen in irgendeiner Form. Als Ansprechperson ist bis zur Bildung eines Organisationskomitees Erwin Feurer, per Adresse Im Bahnhof,04703 Leisnig, verantwortlich.

4. Zielsetzung

Mit der Restauration des Häuschens verbindet der Initiant Erwin Feurer die berechtigte Hoffnung, dass damit ein Ruck durch die Leisniger Bevölkerung geht und man sich bewusst wird, was vor 150 Jahren tatsächlich für ein bedeutendes Ereignis mit der Eröffnung des Bahnhofs geschehen ist und die Erkenntnis wächst, dass der Leisniger Bahnhof zu den unumstritten bedeutenden zu erhaltenden Kulturgütern von Leisnig und Umgebung gehört.

5. Organisation

Die Organisation der Jubiläumsfeier soll in die Hände eines örtlich verankerten Organisationskomitees gelegt werden. Der Erlös soll überprüfbar und transparent der Restauration des Bahnhofs Leisnig zu gute kommen.

6. Ansprechperson

Erwin Feurer, Im Bahnhof, D-04703 Leisnig

0041 79 335 08 12

erwinfeurer@gmail.com

Leisnig, 21. Oktober 2016 

 

Bahnhof Leisnig

 

„Visitenkarte für eine 

historische Stadt"

 

 

Ein sozio-kulturelles 

Kommerz-, Kunst- und Bauprojekt.

 


Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Dienstag, 16. Mai 2017

Schloss Radibor seit 2009 im Besitz des International Burnout Fund, vertreten durch Erwin Feurer...

Schloss Radibor steht heute so da, weil der International Burnout Fund, vertreten durch Erwin Feurer, 2009 das notleidende Objekt gekauft, vor dem Zerfall gerettet und gesichert haben. 
Erwin Feurer hat geleistet, was möglich war und was in seinen Kräften lag. Jetzt muss aber dringend eine breite Unterstützung durch die Öffentlichkeit erfolgen, da sonst das Kulturdenkmal Schloss Radibor erneut gefährdet ist.

Das war 2009 vor dem Antritt von Erwin Feurer...




Und so sieht es heute aus...



Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Montag, 8. Mai 2017

KunstAktion "Aus Scheisse Geld machen" im Bahnhof Leisnig powered by Erwin Feurer




Dienstag, 09.05.2017 

http://m.sz-online.de/nachrichten/fluegelkacke-am-pranger-3677076.html

Flügelkacke am Pranger 

Bahnhofbesitzer Erwin Feurer startet eine Kunstaktion. Damit will er auch die Einbrecher bloßstellen.

Von Frank Korn

Bahnhofeigentümer Erwin Feurer bringt Plakate an der Bahnhofstür an, die auf die Leisniger Kunstaktion hinweisen.
Bahnhofeigentümer Erwin Feurer bringt Plakate an der Bahnhofstür an, die auf die Leisniger Kunstaktion hinweisen. 

© privat

Leisnig. Das Bild vom bekackten Konzertflügel im Leisniger Bahnhof (DA berichtete) hat Erwin Feurer, der Besitzer des Bahnhofs, immer noch im Kopf. Seit er den Bahnhof im Dezember 2013 übernommen hat, musste er immer wieder Sachbeschädigungen, Diebstähle und Einbrüche erleben. „Mit dieser Flügelkackerei ist jedoch eine absolute Grenze überschritten worden, die nicht mehr hingenommen werden kann. Da sind Menschen an einem Punkt angelangt, wo sie sich von der Gesellschaft völlig verabschiedet haben und für sich selbst und für jegliche Gemeinschaft völlig verloren sind", sagt Feurer. Nach reiflicher Überlegung habe er sich entschlossen, mit einer Kunstaktion „Aus Scheiße Geld machen" zu reagieren. Er wolle den unglaublichen Vorfall zum Anlass nehmen, um Geld für den Erhalt des Leisniger Bahnhofs zu generieren und auf das 150-jährige Jubiläum der Inbetriebnahme des Bahnhofgebäudes am 27. Oktober 1867 hinzuweisen. 

Die Leisniger Flügelkacker werden auf Plakaten in ganz Sachsen und in weiteren Bundesländern sowie im Ausland „an den Pranger" gestellt. Eine Folge von Serien von Kunstpostern wird von verschiedenen Künstlern entworfen und bundesweit ausgestellt. Von jeder Serie werden zunächst 100 Exemplare in qualitativ hochwertiger Druckausführung signiert und nummeriert mit und ohne Rahmen verkauft. 

Der Erlös wird abzüglich der Herstellungskosten komplett für den Erhalt des Leisniger Bahnhofs eingesetzt. Ein vom Künstler signiertes und nummeriertes Plakat kostet 100 Euro ohne Rahmen. Geplant sind zunächst zehn Serien mit je 100 Exemplaren. „Die Aktion kann jederzeit abgebrochen werden, falls keine Nachfrage vorhanden ist", so Erwin Feurer. Es werden Unterstützer gesucht, die beim Plakatieren und auch beim Verkauf der Exemplare behilflich sind. Im Sinne von Transparenz und Offenheit werden sämtliche Einnahmen verbucht und jederzeit offengelegt. 

bahnhofleisnig.blogspot.com


Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Montag, 1. Mai 2017

Schloss Radibor: SERBEAT "Fantazija" *** serbski widejoclip

Junge sorbische Band dreht Video auf Schloss Radibor.



Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Freitag, 28. April 2017

Bahnhof Leisnig - Kunstaktion

Nachdem anfangs April 2017 Einbrecher im Bahnhof Leisnig nicht davor zurückschreckten, auf die Tastatur des Konzertflügels zu scheissen, hat der Eigentümer Erwin Feurer reagiert. 
Die Kunstaktion "Aus Scheisse Geld machen" ist eingeleitet worden, um mit dem Verkauf von signierten und nummerierten Kunstpostern Geld für den Erhalt des kulturell bedeutenden Leisniger Bahnhofs zu beschaffen. 
Tausende Plakate werden in ganz Sachsen auf diesen jede Anstandsgrenze überschreitenden Vorfall aufmerksam machen und sollen zu einer umfassenden Diskussion anregen.


image6.jpegimage7.jpegimage8.jpegimage13.jpeg

Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)


Sonntag, 23. April 2017

Inszenierung von Kunst by Erwin Feurer (Hardcover) - Lulu

Inszenierung von Kunst
Hardcover, 226 Pages 
     (1 Ratings) 
Price: $52.56
Prints in 3-5 business days
Schlussstrich unter ein ambitioniertes Projekt, das viel Kraft vom Initianten abverlangte, vom Publikum jedoch weitestgehend nicht verstanden wurde. Vorläufiges Ende der Initiierung eines Umdenk- und Bewusstwerdungsprozesses. Aufbruch mit dem herausragenden Kunstangebot in neue Umgebungen ostwärts. Übergang von Kunst und Büro im Ex-Denner Frasnacht zum Museum Erwin August Conrad Feurer mit wechselnden Ausstellungen in ganz Europa. Durch Inszenierungen von Kunst Botschaften aussenden, Einfluss in die Belange der Gesellschaft nehmen, zum Denken anregen und Freude bereiten. Denken, Handeln und Sprechen als Einheit wahrnehmen und leben. Vorliegende Publikation erstellt durch das Kulturprojekt zur Belebung des ländlichen Raums „Kunst und Büro im Ex-Denner Frasnacht" als fragmentarisches, interaktives Kultur-, Sozial- und Kunstbuchprojekt.


Von meinem iPhone gesendet

Feurer Fine Art
Erwin Feurer
Im Schloss
D-02627 Radibor

0041 79 335 08 12 (Natel)
0041 71 470 05 03 (Tel/Fax)